Kyphoplastie

Mit diesem neuen Therapiekonzept wird ein eingebrochener Wirbel durch Einspritzung eines speziellen Knochenzements wieder aufgerichtet. Ein großer Teil der Patienten, für die eine Kyphoplastie infrage kommt, kann von ihren Schmerzen befreit werden.
Wirbelbrüche infolge von Osteoporose

Einbrüche der Wirbelkörper sind die häufigste Komplikation einer Osteoporose: In Deutschland treten pro Jahr beispielsweise schätzungsweise 2,5 Millionen Frakturen von Wirbelkörpern auf. Aufgrund der großen Schmerzen können sich die Patienten häufig kaum bewegen.