Behandlung

Abhängig vom Schweregrad und der Instabilität des Bruchs sowie der Begleitverletzungen, kann die Behandlung konservativ - also ohne Operation - oder operativ sein. Ziele sind die Schmerzminderung, die Erhaltung oder Verbesserung der Nervenfunktionen, die Wiederherstellung der normalen Achsenverhältnisse und die Heilung der verletzten Strukturen. Bei tumorbedingten Wirbelbrüchen muss die Grunderkrankung - zum Beispiel mittels der Strahlentherapie - behandelt werden.