Prognose

Je nach Ausmaß des Wirbelbruchs kommt es zu einer mehr oder weniger vollständigen Heilung. Auch mit modernsten operativen Techniken lässt sich häufig eine gewisse Fehlstellung oder gelegentlich auch Instabilität im Verlauf der Jahre nicht verhindern. Auch können sich Verengungen des Rückenmarkkanals und Überlastungserscheinungen an benachbarten Wirbelsäulenstrukturen einstellen. Diese führen aber nicht unbedingt zu Schmerzen oder Einschränkungen des Patienten.

Gute Prognose bei frühzeitiger Behandlung

Eine gute Chance für Erholung besteht, wenn bei einer Einengung des Rückenmarks frühzeitig operiert wird. Durch Wirbelbrüche verursachte Querschnittslähmungen haben hingegen schlechte Prognosen.